>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Liegeplätze der Yachten

Schiffe

Die Kieler Förde

Vielfältiger kann ein Ostseeurlaub nicht sein. Die Gegend um die Landeshauptstadt Kiel bietet viel Abwechslung und es wird nie langweilig:  Große Pötte am Horizont, die in den Kanal fahren oder ihn verlassen. Hochseejachten, alte Segler oder Fischerboote. – alles Maritime prägt das Bild der Kieler Förde. 120 Besuche von Kreuzfahrtschiffen im Jahr 2015 können von den Promenaden oder von der See aus beobachtet werden. Erstmals wird es im Jahr 2015 15 Tage geben, an denen mindestens drei Traumschiffe zusammen in Kiel sind.
Aber auch das grüne Umland, etwa jeweils siebzehn Kilometer auf jeder Förde Seite lang, hat viel zu bieten. Schmalen Buchten locken mit den  ursprünglichen Landschaften “Dänischer Wohld” und “Wagrien”. Als Holstenstadt tom Kyle worde Kiel im 13. Jahrhundert gegründet, und im Jahr 1900 mit über 100.000 Einwohnern zur Großstadt. Heute hat Kiel rund 250 000  Einwohnern.



Sporthafen Düsternbrook einer von 9 Häfen der Sporthafen Kiel GmbH

Die 9 Häfen haben insgesamt über 2.500 Liegeplätzen - und als Liegeplatzinhaber (oder Charterer) kann man hier kostenfrei liegen

Sporthafen Düsternbrook (Kiellinie 65)
Innerhalb von 1-2 Stunden ist man auf der Ostsee. Nach 4-5 Stunden in der Dänischen Südsee.

Service vor Ort

WC, Duschen, Trinkwasser am Steg, Steckdosen am Steg, Münzwäscherei, Bus, Restaurant, Mastenkran, Entsorgung Altöl.
Einkaufen: Citti (Lieferservice über das Internet), Famila (Wik)

Hafenplan/Liegeplätze:
Wasserliegeplätze: 288 bei Wassertiefen zwischen 2 und 4 m. Im nördlichen Becken, dem sogenannten "Millionenbecken", liegen nur größere Yachten ab ca. 13 m Länge.
Es befinden sich außerdem 8 Außenmooringplätze für Schiffe bis 80 ft und mit 5 - 6 m Tiefgang an der nördlichen Mole.

Hafenplan des Sporthafen Düsternbrooks

Verkehrsanbindung
Das Zentrum von Kiel ist über die Buslinien 41 und 42 zu erreichen. Die Haltestelle (Institut für Weltwirtschaft) ist direkt am Hafen.

Parken
einige freie Parkplätze befinden sich direkt an der Strasse "Kiellinie" (ehemals Hindenburgufer). Neben dem "Cafe Pennekamp" befindet sich ein kostenloser, sowie ein kostenpflichtiger Parkplatz.


Wissenswertes über die Sporthäfen der Sporthafen Kiel gmbH
Der Sporthafen Düsternbrook - Olympiahafen von 1936 - und einer der 9 Häfen der Sporthafen Kiel GmbH liegt nicht weit von der Innenstadt entfernt. Er liegt direkt beim Kieler Yacht Club und dem Institut für Weltwirtschaft.  In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Landesregierung sowie mehrere Ministerien. Am Sporthafen beginnt die berühmte Promenade "Kiellinie". Von hier aus kann man bis zum Ostseekai bummeln und befindet sich dann in der Innenstadt. Das "Hindenburgufer" soll demnächst umbenannt werden - die Kiellinie wird verlängert.
Viele nette Locations befinden sich in unmittelbarer Nähe.
Weitere Häfen, in denen man kostelos liegen kann:

Olympiahafen Schilksee (internationles Regattazentrum), Sporthafen Stickenhörn, Sporthafen Wik (Nachbarschaft der "Gorch Fock"),

Sporthafen Blücherbrücke (Zieleinlaufhafen des "Volvo-Ocean-Race")

Sporthafen Reventlou (Nachbarhafen von Düsternbrook und Liegeplatz der "Calypso"),

Sporthafen Seeburg (ein paar Schritte von der Innenstadt entfernt)
Auf dem Ostufer:
Sporthafen Wellingdorf, Sporthafen Dietrichsdorf (Starthafen Albert Einstein Segeltörns).


Charterergäste der Dufour/Gib Sea Yachten können kostenlos in den genannten Häfen liegen.

Alle Häfen der Sporthafen Kiel GmbH hier zum Download



Keine 500 Meter vom Sporthafen Düsternbrook entfernt befindet sich der
Sporthafen Reventlou
mit dem Fähranleger "Reventlou".
Hier liegen bzw. starten unsere Chartergäste im Zentrum der Kiellinie gegenüber von schönen und beliebten Restaurants, wie das "Louf" und das "Seaside 61". In letzteren befinden sich auch die zum Hafen zugehörigen Toiletten, die erst vor ein paar Jahren an das Restaurant im 1. OG angebaut wurden.

In die Stadt sind es ca 2-3 km. Parkplätze (z.B. auch ein Parkhaus) finden sich Ecke Reventloualle/Düsternbrooker Weg, ca 300 Meter entfernt.




__________________________________________________________________

Marina Wendtorf- der idyllischste Hafen in der Kieler Bucht

Marina Wendtorf, wenige Autominuten von Laboe entfernt, liegt in einer sehr reizvollen Umgebung im Nordosten der Kieler Außenförde.  Marina Wendtorf ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Tagestörns und ausgedehnte Segeltouren in der Ostsee. Außerdem ist sie mit dem Auto schnell und problemlos zu erreichen.





__________________________________________________________________

Yachthafen Laboe - Top Lage für Ihren Yachturlaub

Durch seine exponierte Lage am Ende der Kieler Förde  bietet der Hafen einen der Startpunkte für Törns Richtung Dänische Südsee. In entspannten Tagesrouten erreichet man zahlreiche Häfen der westlichen Ostsee. Serviceangebote, wie Einkaufsmöglichkeiten ( an 7 Tagen), Segelmachereien, Werft und Tankstelle runden das Angebot ab.  

Der Hafen des Ostseebades Laboe ist eine nette Kombination aus altem Fischereihafen und moderner Yacht-Marina. Der Ortskern von Laboe ist mit wenigen Schritten zu erreichen. Nicht verpassen sollte man die Fischküche Laboe.  Viele Skipper fahren nur auf ein Fischbrötchen aus der innenförde hier hin.




Das sehr reizvolle Hinterland, die sog. „Probstei“ bietet eine einmalige  ländliche Atmosphäre. Hierzu unten der Aktuelle Imagefilm.




__________________________________________________________________

Yachthafen Schwentinemünde: Urbane Hafenromantik




Der in privater Hand befindliche Yachthafen Schwentinemünde "Ambientehafen" liegt direkt in der Schwentinemündung auf der Ostuferseite der Kieler Förde. Für Gast- und Dauerlieger mit einer Größe von 5 bis 25 Metern stehen insgesamt 65 Plätze zur Verfügung.

Es stehen umfangreiche Versorgungsmöglichkeiten in der Nähe in Kiel-Wellingdorf (Ärzte, Apotheken, Supermärkte, Gastronomie)zur Verfügung.

Die Nahverkehrsanbindung in die Kieler Innenstadt erreicht man per Schiff mit der "Schwentinelinie", Anlegestelle ca. 300 Meter oder mit dem Kieler Förde-Bus, Haltestelle ca. 400 Meter vom Hafen entfernt. Freie Parkplätze sind genügend vorhanden.


 
Suchen
Copyright 2015 - 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü